Ein Blick in die Küche

Was gibt es hier?

Hauptsächlich süße Sachen, die meistens ganz frisch aus dem Backofen kommen.
Seit Juli 2015 ernähre ich mich vegan, das heißt, dass auch meine süßen Kreationen vegan
sein werden.
Ihr werdet hier allerdings viele, viele Sachen entdecken, die so überhaupt gar nicht
vegan sind. Das liegt daran, dass diese schon viel früher entstanden sind, seit Bestehen
dieses Blogs. Ich möchte diese aber weder löschen, noch einen neuen Blog aufstellen, ich
möchte all meine Sachen allen zur Verfügung stellen. Und es wäre schade, die Seite, in die
ich viel Liebe und Mühe gesteckt habe, einfach einzustellen.
Wie gesagt, hier gibt es viel Süßkram. Und vegan heißt in diesem Zusammenhang nicht
automatisch auch gesund.
Ich esse sehr gesund, um Gottes Willen, aber Süßkram ist Süßkram. Da gehört nunmal
„normales“ weißes Mehl und ordentlich Zucker rein. Auch kein Vollkornmehl, nein, das hat in
einem Kuchen nix verloren. Das macht ihn ja deswegen auch nicht gesünder.
Das bildet ja auch eher die Ausnahme, da ich nur am Wochenende backe, nebenbei Sport
mache und diesen Backtag als meinen „cheatday“ betrachte. Sprich, essen was ich will,
soviel ich will.
Sollte ich aber Lust auf ein relativ gesundes Dessert verspüren, werde ich auch das machen.
Aber die Regel ist es nicht.

Zu all meinen Werken sei noch gesagt, ich bin weder Bäcker noch Koch. Ich habe das zu
meinem Hobby erklärt und betreibe es nicht professionell. Ich will auch keinen Schönheitspreis
gewinnen, ich will, dass es schmeckt. Und wenn es das tut, dann weiß ich, dass das was ich hier
mache gut und richtig ist.