Weihnachtsstollen mit Cranberries und Marzipan (vegan)

stollen3

Der Adventskalender zeigt Halbzeit an. Bald ist es soweit, dann sitzen wir wieder zusammen mit unseren lieben, genießen die ruhige Zeit und das viele leckere Essen. Und auf der weihnachtlichen Kaffeetafel darf ein Stückchen Stollen auch nicht fehlen.

Ich habe mir dieses Jahr mal eine etwas andere Variante überlegt. Denn eigentlich bin ich überhaupt gar kein Stollenfan. Wer hier des öfteren mitliest, weiß, dass ich gar keine Rosinen im Kuchen mag. Und da Stollen nur so vor Rosinen strotzt, fand ich den immer, naja, ziemlich eklig :-)
Letztes Jahr habe ich mich dann zum ersten Mal selber versucht. Damals noch nicht vegan. Und die vielen Rosinen im Teig hab ich vorher ganz klein geschreddert :-) So ließ sich das ganze schon genießen.
Heuer habe ich mir dann überlegt, statt der Rosinen Cranberries in den Stollen zu geben. Zusammen mit Marzipan fand ich das eine gute Kombination. Der säuerliche Geschmack der Cranberries passt ganz gut zum süßen Teig.

Zutaten: (für 2 große oder 4 kleine Stollen)

für den Teig:

500 g Mehl
60 g Hefe (1 1/2 Würfel)
ca. 150 ml Sojamilch
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
7 g Salz
40 ml Sonnenblumenöl
200 g Pflanzenmargarine
30 g Zitronat
100 g Marzipanrohmasse
100 g Mandeln, gemahlen

außerdem:

250 g Cranberries, frisch
Rum
Pflanzenmargarine
Zucker
Puderzucker

Am Vorabend die Cranberries waschen, verlesen und in einer verschließbaren Dose mit Rum bedecken und in den Kühlschrank stellen.
Alle anderen Zutaten bereit stellen, es sollte alles Zimmertemperatur haben.

Das Mehl in eine große Schüssel sieben und eine Mulde hinein drücken. Die Hefe mit einem kleinen Teil lauwarmer Milch auflösen und in die Vertiefung gießen. Mit etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort aufgehen lassen, bis es etwa doppelt so groß ist.

Nach dem Gehen die restlichen Zutaten hinzugeben, die Milch schluckweise nach Bedarf. Zuletzt die abgetropften Cranberries einarbeiten.
Die Schüssel wieder abdecken und warm, aber nicht zu heiß, mindestens zwei Stunden gehen lassen.

stollen6

Nach dem Gehen den Teig nochmal kurz kneten und entweder in vier kleine, oder zwei große Teigstücke teilen. Die Teigstücke zu einer Brotform formen und mit der Handkante eine Rille hineindrücken, die den Teig in zwei ungleich große Hälften teilt. Die kleinere Hälfte dann über die größere schlagen. Den Stollen auf ein mit Backpaier ausgelegtes Backblech legen und bei 180°C ca. 30-40 Minuten backen, je nach Größe der Stollen. Eine Stäbchenprobe machen.

Nach dem Backen den Stollen buttern und Zuckern. Dazu die Margarine schmelzen, einen Teil über den Stollen geben, Zucker darüber streuen, dann wieder Margarine, zuletzt Puderzucker.

Der Stollen braucht nun mindestens eine Woche Zeit um durchzuziehen.

stollen5

süße Grüße,
Eure Anja ☃♡