{#ichbacksmir} Apfel-Pflaumen-Streuselkuchen (vegan)

apfel_pflaumen_streusel3

Geht´s Euch auch so? Ich liebe Streuselkuchen. Naja, eigentlich könnte ich ja die Streusel
einfach so essen. Diese kleinen, knackigen Krümel, süß, buttrig, goldgelb gebacken, mmmmmh.
Wie gut, dass #ichbacksmir von tastesheriff im August Streuselkuchen zum Thema hat. STREUSEL…

Was fällt mir da als erstes ein? Klar, Zwetschgenkuchen, oder Pflaumenkuchen, wie ich Ossikind sagen würde. Krieg ich von meinem liebsten Mann wieder Schimpfe. „Das sind keine Pflaumen, Pflaumen sind rund, Zwetschgen sind oval, dä dä dä, bla bla…“ :-) Für mich sind das Pflaumen,
egal wie sie aussehen. Manche Dinge legt man eben nicht ab. Ziemlich auf den Tag genau bin
ich vor 18 Jahren vom kleinen Dörfchen in der Nähe von Meißen (da wo das berühmte Porzellan herkommt) in die große weite Welt, sprich München, ausgewandert. Junge, wie die Zeit vergeht.
Nun ja, in diesen 18 Jahren habe ich gelernt fließend bayrisch zu sprechen, so nach zwei, drei Mass Bier, aber Pflaume bleibt Pflaume :-)
Was mich wieder zurück zum Thema bringt. Wo waren wir? Ach ja, Kuchen. Streuselkuchen. Genau, eigentlich wollte ich es gar nicht so klassisch, und Pflaume ist schon so herbstlich und ich will doch den Sommer behalten. Aber wie es der Zufall so will, hatte ich gerade ganz viele Pflaumen da. Ich konnte natürlich nicht vorbei gehen beim einkaufen. Und Äpfel, Äpfel hatte ich auch noch. Also gut, dann machen wir Pflaumenkuchen mit Äpfeln und ganz viel Streusel natürlich und sooo dick Puderzucker. Noch eine feine Grießcreme dazwischen, fertig, lecker.

apfel_pflaumen_streusel

Zutaten: (für eine Springform ∅ 18 cm)

Für den Boden und die Streusel:

200 g Mehl
100 g Pflanzenmargarine
120 g Zucker

für die Füllung:

250 g Sojajoghurt, natur
25 g Weichweizengrieß
30 g Zucker

außerdem:

2 Äpfel, mittelgroß
Pflaumen, oder Zwetschgen 😉

Die Teigzutaten miteinander verkneten, bis feine Streusel daraus werden.
Ca. 2/3 der Streusel in die gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform drücken und dabei einen Rand hochziehen.

Für die Füllung den Sojajoghurt mit Grieß und Zucker verrühren. Die Hälfte auf dem Kuchenboden verteilen. Äpfel und Pflaumen waschen. Äpfel schälen und entkernen, achteln und nochmals halbieren, Also sechzehnteln 😉 Im Kreis herum auf dem Kuchen verteilen. Die Pflaumen vierteln und über den Äpfeln verteilen. Dann die restliche Grießmischung darüber geben und die Streusel obendrauf.

Im vorgeheizten Backofen backen bis die Streusel goldgelb sind. Ich kuck da immer nie auf die Uhr, die Streusel sind da schon ein ziemlich guter Anzeiger.

apfel_pflaumen_streusel2

Nach dem Backen in der Form abkühlen lassen. Wenn Ihr den Rand hochgezogen habt, könnt
Ihr den Kuchen recht bald aus der Form lösen. Ich hatte keinen Rand gemacht. Also musste ich
ein paar Stunden länger warten, bis die Füllung fest geworden ist.
Dann noch dick mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Da ich ja eigentlich nur Sonntags backe und wir zu zweit (Kind mag meistens keinen Kuchen) nicht alles aufessen, mache ich nur noch so kleine Kuchen. In diesem Falle habe ich das extrem bereut. Der Kuchen ist saftig, überhaupt nicht mächtig, frisch und gar nicht herbstlich. Und natürlich die Streusel, die STREUSEL!!!

apfel_pflaumen_streusel1

Pflaumen 😉

apfel_pflaumen_streusel4

süße Grüße,
Eure Anja ☀︎♥︎