Bananeneis

bananeneis

Ich stehe momentan ja mit Süßkram auf Kriegsfuß. Quäle ich mich nun schon gut zwei
Wochen mit einem überaus zickigen Magen. Das hindert mich jetzt aber nicht daran etwas
Süßes zu zaubern. Ich kann es nur nicht essen 😉

Und nachdem letztens noch herrlichstes Sonnenwetter war, habe ich ein Eis gemacht.
Ganz einfach, aus zwei Zutaten, ganz ohne Eismaschine.
Ich hatte noch einige Bananen übrig, die ihre Farbe so langsam von leuchtendem gelb zu
unansehnlichem braun wechselten. Zu schade zum wegwerfen, aber zu viel um sie so
schnell aufzuessen. Und dann diese doofen Fruchtfliegen… Ich hasse sie!!!

Zutaten:

300 g Bananen (ziemlich reife)
200 g Schlagsahne

Zucker habe ich nicht gebraucht, da die Bananen schon recht reif waren und dadurch sehr
süß. Wer mag kann aber noch Puderzucker nach Geschmack untermischen.
Außerdem habe ich noch das Mark von einer Vanilleschote dazu gegeben. Das war aber
scheinbar zu wenig, man schmeckt es nämlich gar nicht heraus :-)

So, die Bananen erstmal in Stücke teilen, in einen Gefrierbeutel packen und ab in den
Gefrierschrank. Am besten über Nacht.

Die gefrorenen Bananenstückchen dann zusammen mit der Schlagsahne in den Mixer packen
und ordentlich durchpürieren bis die Masse schön cremig ist.
Im Thermomix, wer einen hat, alles zusammen auf Stufe 8 ca. 18 Sekunden mixen. Fertig.

Ich habe das Eis nochmal in eine Schüssel gefüllt und gefroren. Es ist sehr cremig, aber nicht
so fest um Kugeln zu formen. Also entweder gleich genießen oder nochmal einfrieren.

bananeneis2

Jetzt habe ich nur den blöden Fehler begangen und musste naschen.
Weil, einfach nur für´s Foto hindekorieren und dann wegschmeißen? Neeiin, viel zu schade.
Naja, das hatte ich dann davon. Bauchweh, ein Knurren und Rumoren. Krampfgeplagt lag
ich dann mit meinem neuen besten Freund, dem Kirschkernkissen, auf der Couch und
jammerte vor mich hin. Selber Schuld. Aber lecker war´s 😉

bananeneis3

süße Grüße,
Eure Anja ☀︎♥︎