Zuckerkuchen/Butterkuchen

butterkuchen1

Was tut Frau B, wenn sie gerade zwei Tage vom Urlaub zurück ist?
Richtig… backen :-) Nix besonderes, dafür ganz ganz einfach und furchtbar lecker.

Der Ofen sollte eigentlich die ersten Nachurlaubstage kalt bleiben. Schließlich blieben mir
nur noch zwei Tage, bevor ich wieder arbeiten musste. Aber es hatte sich der erste Besuch
angekündigt zum fröhlichen Bilder kucken. Und das macht natürlich mehr Laune, wenn´s
dazu was süßes gibt.
Und auch wenn ich mich wiederhole, süßes Hefezeugs geht IMMER :-)

Ich liebe einfach süßen Hefeteig, gefüllt oder ohne alles. Oder wie hier als ganz einfacher
Butterkuchen. Oder auch Zuckerkuchen. Super fluffig, super lecker.
Der Teig kommt hier mit recht wenig Zucker aus, der kommt oben auf den Kuchen drauf.
Gespickt mit Butterflöckchen für etwas mehr Saftigkeit.

Zutaten:

für den Teig:

500 g Mehl
50 – 80 g Zucker
1 P. Vanillezucker
80 g Butter
1/2 Würfel Frischhefe
250 ml Milch, lauwarm

 

 

 

für den Belag:

100 g Butterflöckchen
50 g Zucker
1 P. Vanillezucker

 

 

Die Hefe in der lauwarmen Milch zerbröseln und mit den restlichen Teigzutaten zu einem relativ festen Hefeteig kneten.

In einer Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.
Nochmals kurz kneten, auf einem mit Backpapier belegtes Backblech ausrollen und
nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen.

In die Teigplatte in kleinen Abständen kleine Vertiefungen drücken. Ich habe das mit dem
Finger gemacht.
In diese Vertiefungen die Butterflöckchen verteilen. Den Zucker mit Vanillezucker mischen und
über den Kuchen streuen.
Bei 180°C ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

butterkuchen2

Nach dem Backen etwas abkühlen lassen, dass der Zucker wieder fest wird und
in kleine Quadrate schneiden. Wenn der Kuchen noch leicht warm ist, schmeckt er
natürlich am besten :-)

Das Ende vom Lied war, dass der Kuchen für uns ganz allein war, da unser Besuch
gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe war. Kam mir jetzt auch nicht ganz ungelegen :-)

butterkuchen

Viel Spaß beim Nachbacken und viele viele mmmmh Momente…

Liebe Grüße,
Eure Anja ☀︎♥︎