After workout Oats

overnight oats

Normalerweiße gehe ich jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit zu meinem Lieblingsbäcker
und kaufe mir eine Breze. Die beste in ganz München. Die lasse ich mir dann schon im Auto schmecken. Doch die nächste Zeit muss mein Lieblingsbäcker auf mich verzichten.
Denn ich habe die Overnight Oats für mich entdeckt.

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Das weiß jeder. Und die wenigsten haben
ein vernünftiges Frühstück oder machen das wie ich, im Auto, auf dem Weg zur Arbeit, so
nebenbei. Wenn man dann sagt, man hat dafür keine Zeit, wird einem das als Ausrede
angelastet. Doch bei mir ist das keine Ausrede, ich habe dafür wirklich keine Zeit. Und auch
nicht wirklich Apetit.
Ich stehe morgens kurz nach fünf auf, schlappe in die Küche und schalte die Kaffeemaschine an, lege eine Kapsel ein und warte darauf, dass mein Muntermacher fertig ist. Und diesen
genieße ich dann in aller Ruhe. Im Dunkel :-)
Und dann tapse ich weiter ins Bad, gehe duschen, putze Zähne und wecke dann mein Kind, das
um diese Zeit auch etwas mürrisch ist, mache Kakao und während mein Kind diesen genießt,
mache ich weiter zurecht. Schminken, Haare föhnen, anziehen.
Dann mache ich die Brotzeit für mein Kind, während ich hoffe, dass sich dieses nach der xten Aufforderung so langsam anzieht. Meistens muss ich dann mit ran. Mit unserem „Anziehlied“ geht das dann auch.
Dann müssen wir auch los, das alles muss erledigt sein bis sieben Uhr, damit wir pünktlich im Kindergarten sind und ich pünktlich zur Arbeit komme.
Da habe ich dann auch Hunger. Da bot sich die Breze auf dem Weg prima an.

overnight oats2

An meinen freien Tagen oder am Wochenende mache ich mir immer ein Müsli. Das besteht
aus Haferflocken, Joghurt und Banane. Immer.
Und nachdem ich nun festgestellt habe wie unheimlich praktisch und lecker die Overnight Oats
sind, gibt´s das Müsli jetzt in der Arbeit. Da bleibt vor Arbeitsbeginn genug Zeit dafür und
meine zweite und damit letzte Tasse Kaffee.

Ich habe nun schon einige Variationen durchprobiert und mein Favorit ist immernoch die
bereits genannte. Aber heute zeige ich Euch mein Müsli das es nach dem Sport gibt.
Normalerweise gehe ich abends zum Sport und danach gibt es auch nur noch Quark mit
Früchten, aber manchmal gehe ich auch gleich morgens. Und da frühstücke ich erst danach.
Dann darf es auch etwas mehr sein.

Zutaten: (für 1 Portion)

40 g Haferflocken
100 ml Milch (ich habe hier Haferdrink genommen)
2 TL Chia Samen
100 g Magerquark
1 EL gehackte Mandeln
1 Banane
gemischte Beeren

overnight oats1

Die Haferflocken mit Chiasamen mischen und in ein Glas, am besten Twist off Glas, geben.
Mit der Milch übergießen.
Ich habe Tiefkühlbeeren verwendet. Diese habe ich auf die Haferflocken gegeben.
Den Quark mit etwas Wasser glatt rühren, damit er cremiger wird, und über die Beeren geben.
Das Glas verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen trainieren gehen. Die Banane klein schnippeln, auf den Quark geben,
Mandeln etwas anrösten und darüber streuen. Und dann das wohlverdiente Powerfrühstück genießen.

overnight oats3

Süße Grüße,
Eure Anja ☀︎♥︎