Buchteln mit Zimt und Vanillesoße

buchteln

Wie kann man einen saukalten Sonntag richtig schön und gemütlich werden lassen?
Man schmeißt den Backofen an, rührt sich süßes Hefeteigzeugs an, lässt sich vom Duft
des vor sich hinbackenden Hefezeugs betören und genießt es schließlich noch gaaaanz
warm aus dem Ofen.

So geschehen am Wochenende. Es war kalt und grau und überhaupt ein Tag zum
Im-Bett-bleiben. Das Mittagessen mangels Hunger und Lust zum kochen verschoben um
gut drei Stunden. Gerade pünktlich als die Hefeteilchen aus dem Ofen kamen. Dafür waren
auch fast alle weg. Zu dritt haben wir fast die ganze Form leer gegessen.
Lediglich vier Stück sind übrig geblieben. Saulecker.

Zutaten: (für ca. 24 Buchteln)

für den Teig:

500 g Mehl
1 TL Salz
250 ml Milch, lauwarm
20 g Hefe
100 g Butter
1 Ei

für den Guß:

50 g Butter
50 g Zimt-Zucker-Mischung
200 ml Milch

für die Vanillesoße:

500 ml Milch
Mark einer Vanilleschote
2 Eier, getrennt
3 TL Speisestärke

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hinein drücken.
In einer weiteren Schüssel die Hefe zerbröseln, mit 1 TL Zucker, etwas Milch und etwas Mehl
zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten. Leicht mit Mehl überstauben. Die Mischung in die
Mulde hineingießen. Ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich die Mischung verdoppelt hat.
Den gegangenen Vorteig mit etwas Mehl verrühren, restliche Zutaten untermengen und den Teig solange kneten bis er sich von der Schüssel löst. Die Schüssel abdecken und an einem
warmen Ort ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Eine eckige Backform fetten.
Für den Guß alle Zutaten kurz im Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.

Von dem gegangenen Teig kleine Portionen abstechen und zu etwa walnußgroßen Kugeln
formen. Diese nicht zu dicht in die Form setzen. Nochmals zugedeckt ca. 30 Minuten gehen
lassen. Dann mit dem Guß übergießen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Für die Vanillesoße Eigelb, Zucker und Stärke mit ein wenig kalter Milch glatt rühren. Das Eiweiß steif schlagen. Die übrige Milch mit Vanillemark zusammen aufkochen. Die Eigelbmischung
dazu geben und einmal aufkochen lassen. Noch heiß in den Eischnee einrühren.

Die Buchteln aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und mit der Vanillesoße
servieren.

buchteln1      buchteln2

Mmmmmh, himmlisch locker, süß, zimtig, vanillig, einfach leggaaaa.
Einfaches kann so gut sein.
Viel Spaß beim nachbacken wünsch ich Euch.

süße Grüße,
Eure Anja ♥︎☀︎