süße Brezeln

suesse brezel1

Hey meine lieben Leser. Eine Zeit lang war es still hier auf dem Blog.
Das hatte sehr private Gründe und nichts hat mehr Freude gemacht, auch nicht das Backen.
Aber jetzt melde ich mich langsam wieder zurück. Und im Gepäck habe ich heute ganz
zuckersüße Brezeln.

Mein liebes Töchterchen ist ja eine begeisterte Sammlerin von Kinderzeitschriften.
Das aber nicht wegen der tollen Geschichten darin (mit ihren vier Jahren kann sie ja noch nicht
lesen und vorlesen ist auch nicht drin), wohl eher wegen der Gimicks die solchen Heftchen
beiliegen :-) Dann landet das Heft in der Ecke.
Hin und wieder werfe ich dann auch mal einen Blick hinein, da sind meistens auch immer
Rezepte drin. So wie diese Zuckerbrezeln. Hab ich einfach mal ausprobiert.
Süßes Hefezeugs geht immer :-)

Zutaten: für 10 Stück

für den Teig:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
150 ml Milch, warm
75 g Zucker
150 g Joghurt
75 g Butter, weich
1 Prise Salz

außerdem:

1 Eigelb
Hagelzucker

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. In die Mulde die Hefe bröseln, etwas Zucker dazu geben, den Rest am Rand verteilen. Die Milch darüber gießen und verrühren bis die Hefe aufgelöst ist.

Die Schüssel abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
Joghurt, Butter und Salz hinzu geben und alles zu einem festen Teig kneten.
Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Wenn der Teig aufgegangen ist zu einer Rolle formen und 10 Stücke abteilen.
Die Stücke jeweils zu einer dünnen Schlange rollen und zu einer Brezel formen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Mangels Hagelzucker habe ich ganz normalen Zucker genommen,
das funktioniert auch.
Die Brezeln bei 200°C backen bis sie hellbraun werden.

suesse brezel2      suesse brezel

Die Brezeln waren sehr lecker. Am besten noch warm mit einem Glas Milch oder Kakao dazu.
Sie sind nicht zu süß, wer mag kann mehr Zucker verwenden.
Mein Töchterlein konnte ich erst nach einigem Zögern davon überzeugen :-)

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken.

Süße Grüße,
Eure Anja ☀︎♥︎