neu aufgelegt: Schoko-Vanille-Blaubeertörtchen

blaubeertorte_neu3

Letztes Jahr im April ging mein Blog an den Start.
Und eines der ersten Rezepte war eine Blaubeertorte. Und da das unter all meinen Kreationen die liebste meines Gatten ist (und er mir ständig in den Ohren liegt damit :-) ), habe ich meinen freien Tag genutzt und sie noch einmal gemacht.

Mit dieser Torte habe ich damals am Blaubeerevent von Miss Blueberrymuffin teilgenommen.
Gewonnen habe ich damit nicht. Wohl aber mit der Beantwortung der Schätzfrage wieviele
Gramm Blaubeeren insgesamt beim Event zum Einsatz kamen. :-)

Ihr bekommt es heute serviert in einem neuen Post, denn…

Ich habe dem Törtchen ein kleines Make over verpasst und natürlich neue Bilder.
Manchmal muss ich schon lachen, wenn ich frühere Bilder sehe. Ich bin kein Profiknipser, aber im Vergleich zu damals… Ohje Ohje :-)

Außerdem habe ich auch das Rezept ein wenig abgewandelt. So ist jetzt kein einfacher Rührteig, sondern ein Schokobiskuit.

Gefüllt ist es aber auch wieder mit einer herrlichen bayerischen Creme und Blaubeeren.
Getoppt ebenso mit Creme und frischen Blaubeeren und ein paar Tupfen Sahne. Mmmmh…

Zutaten: (für eine 18 cm Springform)

für den Biskuit:

4 Eier
4 EL heißes Wasser
200 g Zucker
160 g Mehl
40 g Kakao
30-40 g backfeste Schokotropfen

für die Creme:

4 Blätter Gelatine
70 g Zucker
1 Vanilleschote
250 ml Milch
4 Eigelb
250 ml Sahne

außerdem:

1 großes Glas Blaubeeren
1 Schale frische Blaubeeren

Die Creme wird zuerst zubereitet, da sie noch ein wenig fest werden muss.

Dafür die Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen.
Milch, Zucker, Vanillemark und Eigelb in einem Topf erhitzen.
Die ausgedrückte Gelatine dazu geben und unter Rühren auflösen.

In eine Schüssel füllen und kalt stellen.

Für den Biskuit die Eier trennen.
Eigelb mit Wasser schaumig schlagen. 80 g Zucker zugeben und dicklich aufschlagen.
Das Eiweiß mit 120 g Zucker sehr steif schlagen. Auf die Eiermischung geben.
Die Schokotropfen einstreuen. Mehl und Kakao darüber sieben und vorsichtig unterheben.
Teig in eine leicht gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 160°C
ca. 60 Minuten backen.

Nach dem Backen aus der Form lösen und auskühlen lassen.

Ich backe die meisten meiner Torten so, mit der Isoliermethode. Dazu habe ich mir ein altes Handtuch einmal der Länge nach halbiert.
Das wird dann feucht gemacht und einmal um die Springform gelegt. Feststecken tu ich es
mit einer großen Büroklammer. Der zu lange Rest (je nach Größe der Springform) liegt dann
so neben der Form.
So backt der Teig gleichmäßig hoch, ohne dass er eine Kuppel bildet.
Das mache ich eben bei ca. 160-170 . Das dauert dann länger, aber man hat einen nahezu perfekten Kuchen.
Das nur mal so nebenbei :-)

In der Zwischenzeit dürfte die Creme angesteift sein. Jetzt wird die Schlagsahne steif
geschlagen. Nach und nach unter die Creme heben und wieder kalt stellen.

Wenn der Biskuit ausgekühlt ist, kann er geteilt werden. Von der Konsistenz ist er recht
unproblematisch, so dass man ihn ohne großartiges Gebrösel teilen kann. Meiner war sogar noch ein bisschen warm innen. Aber so ist das mit spontanen Überraschungen :-)

Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen.

Die Creme nochmal durchschlagen, sie muss noch nicht ganz fest sein, und ca. 2 EL beiseite stellen.

Die Hälfte der restlichen Creme auf den Boden streichen. Die Blaubeeren darauf verteilen und
ein wenig „reindrücken“, so dass sie leicht mit der Creme bedeckt sind.
Den zweiten Boden auflegen, Creme und Beeren verteilen und zuletzt den dritten Boden
aufsetzen.

Die Torte dünn mit den 2 EL Creme bestreichen und mit Blaubeeren belegen.

Jetzt muss alles noch in den Kühlschrank, damit es schön fest werden kann.

Ich muss nicht erwähnen, dass sich mein werter Gatte gefreut hat wie ein Schneekönig, als er von der Arbeit kam. Was tut man nicht alles für die Liebe? 😉

blaubeertorte_neu2        blaubeertorte_neu1

 

Mir hat das Törtchen noch besser geschmeckt wie das erste. Mit dem Schokobiskuit war es ausgezeichnet. Sehr köstlich, sehr mächtig :-)
Halt mit gut Schokolade, genau das richtige für Schoko-Junkies wie mich.

blaubeertorte_neu        blaubeeren

Ganz süße Grüße,
Eure Anja ☀♥

 

4 Gedanken zu „neu aufgelegt: Schoko-Vanille-Blaubeertörtchen

  1. Nes

    Hallöchen :)
    ich würde die Torte sehr gerne nachbacken nur benutze ich ungern Gelatine.. können sie mir etwas anderes vorschlagen? Zb. eine Alternative oder eine andere Füllung? :)

  2. Anja Artikelautor

    Hallo,

    Du kannst zum Beispiel Agar Agar hernehmen, das ist pflanzliches Geliermittel. Ich habe das aber noch nicht probiert. Aber das wäre eine Alternative.
    Andernfalls ginge auch Speisestärke, aber das finde ich jetzt nicht so toll.
    Ich wünsche auf jeden Fall gutes gelingen.

    LG Anja

  3. Anonymous

    Man könnte die creme auch mit qimiq machen, oder? Ich werde zum süßen etwas weiße Schokolade in das qimiq Natur einrühren, vanillemark dazu und… Fertig! Ich werde es so mal probieren!

  4. Anja Artikelautor

    Ich hab zwar grad gar keine Ahnung was qimiq ist, aber das soll dich nicht davon abhalten es zu versuchen
    Was ist das denn?
    Ich wünsche gutes Gelingen :-)

    Anja

Kommentare sind geschlossen.