Apfel-Quark-Auflauf

apfelauflauf

An apple a day… keeps the doctor away.
Und wenn gesund so lecker ist, dann macht´s auch noch Spaß 😉

Gefunden habe ich das Rezept in der Zeitschrift „meine gute Landküche“.
Die hol ich mir immer mal wieder gern, weil da nicht immer nur ausgefallene Sachen drin sind, sondern ganz bodenständige. Nur mal so am Rande :-)

Allerdings habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt.
Ich habe zum ersten Mal mit Stevia gebacken. Komplett auf Zucker verzichtet habe ich aber
nicht, nur etwas weniger. Das hat auch ganz wunderbar geklappt.
Der Auflauf war (nicht zu) süß und die leichte Säure der Äpfel hat angenehm harmoniert.

Außerdem sind Weizenkörner im Auflauf, was ich recht spannend fand. Allerdings fand ich die Menge etwas viel, da könnte man weniger nehmen oder auch ganz darauf verzichten.
Aber geschmacklich war es überaschend gut.

Zutaten:

2 Äpfel
1 TL Zitronensaft
3 Eier
50 g Zucker + 5 g Stevia oder
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
500 g Magerquark oder
250 g Magerquark + 250 g Crème fraiche (legere)
250 g gegarte Weizenkörner (optional, wahlweise Rosinen)
2 EL Hartweizengrieß
Puderzucker

Wenn Ihr die Variante mit den Weizenkörnern machen wollt, dann müsst Ihr am besten am Tag vorher anfangen, da diese noch quellen müssen.
Dafür die Körner in der doppelten Menge Wasser ca. 60 Minuten garen.
Anschließend 10 Stunden oder über Nacht quellen lassen

Die Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft
beträufeln.

Die Eier trennen. Eigelb mit Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen.
Quark, Crème fraiche und Weizenkörner zugeben und gut verrühren.

Eiweiß sehr steif schlagen und mit dem Grieß vorsichtig unter die Masse heben.

Etwa zwei Drittel der Masse in eine gefettete Auflaufform (ca. 26 cm) geben und die
Apfelspalten fächerartig darauf verteilen. Die restliche Masse klecksweise darüber verteilen.

Bei 200°C ca. 45 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestäuben. Am besten noch heiß genießen.

apfelauflauf2        apfelauflauf1

süße Grüße,
Eure Anja ☀♥

 

2 Gedanken zu „Apfel-Quark-Auflauf

  1. Stegmann Isabel

    Servus ich hab das mal probiert aber mein Auflauf ist zusammen gefallen nach dem ich ihn aus dem Ofen geholt habe.was hab ich nur falsch gemacht? Aber er War sehr lecker nur ziemlich dünn.
    LG Isa

  2. Anja Artikelautor

    Hey Isa,

    ja was ist passiert? Wie zusammen gefallen? Bin ich jetzt ehrlich überfragt. Da ist doch gar nix was zusammen fallen kann :-)
    Bei mir war das auch nicht sooo hoch. Sorry

    LG Anja

Kommentare sind geschlossen.