Let´s rock

elvis1

Am 8. Januar 1935 erblickte irgendwo in Mississippi ein kleiner Junge das Licht der Welt.
Aus ihm sollte einmal eine Legende werden.

Ebenfalls am 8. Januar (das Jahr darf ich nicht verraten :-) ) wurde meine liebe Schwiegermama geboren.

Und? Warum erzähle ich Euch das?
Nun, der kleine Junge war kein geringerer als der legendäre King of Rock’n’Roll Elvis Presley.
Und meine Schwiegermama… die ist Fan von ihm.
Das ist doch mal cool, oder? Also ich find das ja total genial.

Und deshalb bekommt sie auch ein ganz besonderes Törtchen von mir :-)
Eine rockige Elvis-Torte. Ganz schlicht in schwarz und weiß.

Als Grundlage habe ich wieder einen Biskuitteig gemacht.
Gefüllt habe ich die Torte mit einer Nougatbuttercreme. Denn auf Nougat fährt Schwiegermama
auch ganz dolle ab :-)

Zutaten:

für den Biskuit:

6 Eier
6 EL heißes Wasser
200 g Zucker
200 g Mehl

für die Füllung:

375 g Butter
300 g Puderzucker
200 g Haselnüsse
200 g Kuvertüre, Vollmilch

Zuerst werden die Eier getrennt. Das Eigelb zusammen mit dem Wasser schaumig schlagen,
2/3 des Zuckers einrieseln lassen und weiter schlagen bis die Masse dicklich vom Rührer tropft.

Das Eiweiß steif schlagen. Das letzte Drittel des Zuckers zugeben und sehr steif und schnittfest schlagen.

Eischnee auf die Creme geben. Das Mehl darüber sieben und ganz locker unterheben.

In eine Springform geben und bei 175°C – 200°C ca. 40 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen.

Vollständig auskühlen lassen. Am besten in Frischhaltefolie gewickelt über Nacht in den
Kühlschrank legen.

Für die Füllung zuerst das Nougat herstellen.
Dafür die Nüsse mit dem Mixer oder Pürierstab so lange bearbeiten bis eine cremige Masse entsteht.
Dann die gehackte Kuvertüre zu den Nüssen geben und bei geringer Hitze schmelzen lassen.
In eine flache Schale füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Das geht relativ schnell.
Die Butter mit Puderzucker cremig rühren. Dann die Nougatmasse dazu geben und alles
vermixen.

Am Folgetag werden dann die einzelnen Böden geschnitten.
In dem Falle waren es drei Böden.

Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen, mit der Creme bestreichen. Den zweiten Boden darauf setzen und wieder mit Creme bestreichen. Zuletzt den dritten Boden aufsetzen.

Den gesamten Kuchen dann mit Buttercreme oder Ganache einstreichen und wieder zum
festwerden kühl stellen.

Dann kommt noch der Fondant drauf.

Für die Elvis-Figur habe ich einfach nach einer passenden Vorlage gesucht und die dann
ausgedruckt.
Dann habe ich das Bild auf den Fondant gelegt und mit einer Nadel die Konturen
nachgestochen. Das hat ganz toll geklappt.
Anschließend habe ich die Figur mit einem scharfen Messer ausgeschnitten. Zwischenzeitlich
habe ich alles ein wenig härten lassen.
Dann noch mit schwarzer Farbe ausgemalt, fertig.

Schwiegermama wollte ihren Elvis natürlich nicht kaputt machen, deswegen sah das ganze
dann so aus :-)

elvis2           elvis3

Süße Grüße,
Eure Anja

2 Gedanken zu „Let´s rock

  1. Sarah

    Hallo, eine wunderschöne Torte ist das geworden!
    Könnten Sie mir vllt per E-Mail die Vorlage schicken?

    Liebe Grüße

    Sarah

Kommentare sind geschlossen.