witchy Pumpkin Pies

pumpkin pie

Nun ist es soweit, ich wage mich an mein erstes Kürbisrezept.
Bisher habe ich um Kürbis einen großen Bogen gemacht, aber überall sehe ich momentan
so viele Rezepte, dass ich mich jetzt mal mit einreihen werde :-)

Wie schon bei den Feigen meiner Feigenkonfitüre hatte ich auch hier nicht das Bedürfnis zu probieren wie der Kürbis wohl so ohne alles schmeckt. Lieber alles schön fertig zubereiten.
Und auch in diesem Falle bin ich positiv überrascht.

Für mein „erstes Mal“ hab ich erstmal eine kleine Menge gemacht und die Küchlein in der
Muffinform gebacken. Aber wenn ich gewußt hätte, dass es doch so lecker ist, hätte ich ein
wenig mehr gemacht.  :-)

Zutaten: (für 6 Stück)

für den Teig:

200 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 Prise Salz
60 g Zucker
130 g Butter
1 Ei
1 EL Milch

für die Füllung:

300 g Kürbisfleisch
80 g brauner Zucker
100 g Schlagsahne
1 Ei
1/2 TL Zimt
1 Prise Nelkenpulver

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen, in Frischhaltefolie packen und für ca. 30
Minuten in den Kühlschrank legen.

Das Kürbisfleisch mit ein wenig Wasser einige Minuten weich kochen und anschließend
pürieren. Die restlichen Zutaten dazu geben und zu einer recht homogenen Masse rühren.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und ca. 10 cm große Kreise ausstechen. Diese dann ohne zu fetten in die Vertiefungen der Muffinform legen und mit der Kürbismasse füllen.

Bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen und dann vollständig auskühlen lassen.

Das Ergebnis war auf jeden Fall sehr lecker, was ich gar nicht so erwartet hätte.
Ich bin gleich losgezogen und habe neue Kürbisse gekauft :-)

Und weil bald Halloween ist, hab ich den Küchlein noch kleine Hexenhütchen aufgesetzt.

pumpkin pie2         pumpkin pie1

Süße Grüße, Eure Anja ☀♥