„Traumstücke“ – auch ich hab´s getan

traumstuecke2

So, ich bin ihnen auch erlegen.
Habt Ihr schon von den Traumstücken gehört? Sicherlich.
Die kleinen Leckerchen sind ja gerade überall auf Vormarsch.

Als Karen von Karen´s Backwahn das Rezept von Nancy von Samt und Sahne auf ihrem Blog vorgestellt hat, hat sie damit eine wahre Welle losgetreten.
Es vergeht kein Tag, an dem ich, beispielsweise auf Facebook, nichts darüber lese.

Ich konnte mich dieser Welle nicht entziehen und habe sie auch gebacken. Und gewiss war das nicht das einzige Mal.
Denn die kleinen Dingerchen haben die Lobgesänge und den Wirbel absolut verdient.

Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und man hat auch meistens alles da. Ich möchte Euch
das Rezept hier auch noch einmal zeigen. Aber schaut Euch gern auch bei den „Kolleginnen“ um :-)
Also, los geht´s…

Was Ihr braucht: (für 2 Bleche)

500 g Mehl
5 Eigelb
250 g Butter
2 P. Vanillezucker
150 g Zucker
Puderzucker

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Folie gepackt
ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Vom Teig dann immer ein Stück abnehmen und zu einer Wurst formen, ca. fingerdick.
Von der Wurst dann ca. 1 cm lange Stücke abschneiden. Bei mir waren die Stücke dann
ungefähr quadratisch.

Die Stückchen dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180°C ca.
10-15 Minuten goldgelb backen.

Nach dem Backen etwas auskühlen lassen und noch lauwarm im Puderzucker wälzen, bis alle schön bedeckt sind.

Tja, und dann… genießen!!!

traumstuecke1       traumstuecke

Auf jeden Fall haben die Traumstücke ihren Namen zu Recht. Und man kann einfach nicht
genug davon bekommen.
Ich kann Euch nur ans Herz legen sie nachzubacken. Ihr werdet es sicher nicht bereuen.
Danke Nancy für dieses wunderbare Rezept, und danke Karen für das Lostreten der Welle.

Süße Grüße, Eure Anja ☀♥

2 Gedanken zu „„Traumstücke“ – auch ich hab´s getan

  1. nancy

    liebe anja,

    vielen lieben dank für diesen tollen post und für deine info darüber…
    ich verlinke dich auch gleich unter die nachbacker…

    freut mich, dass auch dir die leckeren teilchen so gut munden!

    liebste grüße
    nancy

  2. Anja Artikelautor

    Gerne doch :-)
    Die sind ja wirklich der Knaller, obwohl sie ja so simpel sind. Ich kann einfach nicht anders, als immer wieder in die Dose zu greifen.
    Auch meine Kollegen waren allesamt begeistert :-) Danke für dieses wunderbare Rezept!!!

    LG, Anja

Kommentare sind geschlossen.