Laugenbrezn

brezelogo

Etwas, das in keinem Biergarten fehlen darf, und natürlich auch nicht zur Wiesn ist die Breze.
In beiden Fällen in einer übergroßen Ausführung :-)
Bei mir gibt´s sie heute in der kleinen Version.

Brezn werden aus einem Hefeteig hergestellt.
Durch ein Bad in Lauge erhalten sie ihre leckere Knusprigkeit und auch die schöne braune
Farbe. Letzteres hab ich allerdings noch nie hinbekommen 😉 Aber schmecken tun sie.
Und das ist die Hauptsache.

Zutaten: (für ca. 8 Stück)

für den Teig:

500 g Mehl
250 ml Wasser, lauwarm
10 g Salz
1 Prise Zucker
20 g Hefe
50 g Butter

für die Lauge:

1 P. Kaiser-Natron (50 g)
1 Liter Wasser

 

 

Natron im Wasser lösen, aufkochen lassen und dann abkühlen lassen.

Alle Teigzutaten zusammen mischen und zu einem recht festen Teig kneten. 10 Minuten
zugedeckt ruhen lassen.

Aus dem Teig dann acht Stücke schneiden und diese jeweils zu langen Strängen formen.
Aus diesen dann die Brezn formen.

Die geformten Brezn dann am besten für 30 Minuten in den Gefrierschrank legen, dann
behalten sie ihre Form beim Tauchgang.

Brezn in die vorbereitete Lauge tauchen und auf ein Backblech legen. 30 Minuten gehen lassen.

Mit Breznsalz bestreuen und bei 210°C ca. 20 Minuten backen.

breze1      breze2 Kopie

An Guadn, Eure Anja ☀♥